free counters

HMAS Anzac FFH-150 1/700

HMAS Anzac FFH-150
HMAS Anzac FFH-150


Bitte nach unten scrollen, um weitere Bilder zu sehen.

  Basistyp  MEKO 200  
    Ferner referenziert in Landeslisten als: (Türkei): MEKO 200 TN class, (Australien): Anzac class, (Neuseeland): MEKO 200 ANZ, (Portugal): MEKO 200P class, (Griechenland): MEKO 200HN class 
  Kithersteller  Dutch Fleet Naval Miniatures Shapeways  (Dutch Fleet Naval Miniatures:) Shop on Shapeways: http://www.shapeways.com/shops/dutchfleet , On Facebook: http://www.facebook.com/navalminiatures
(Shapeways:) http://www.shapeways.com
  Material  3D-Print  
  Herstellerland  Deutsch Australien  
  Betreiberland  Australien Neuseeland Für die Klasse: Türkei Australien Neuseeland Griechenland Portugal  
    Ferner referenziert in Landeslisten als: Deutsch (MEKO 200)  
  Gebaut  15.5.2016   
  Themen  Zerstörer  (Zerstörer:) Zerstörer, Torpedoboote, Flottenbegleiter, große Geleitschiffe
(Schiff:) Navies: Zur Liste aller Schiffsklassen der Länder
  Betriebsaera  Jahr(1996-heute) Für die Klasse: Jahr(1987-heute)  
  Scale  1/700  
  TextDE  MEKO 200 design: Türkei 8 Yavuz Class, Australien und Neuseeland 8+2 Anzac Class, Griechenland 4 Hydra Class, Portugal 3 Vasco da Gama, Südafrika 4 Valour, Algerien derzeit im Bau.

HMAS Anzac ging 1996 in Dienst. 1999 nahm sie an der Friedensmission INTERFET für Osttimor teil. 2003 unterstützte sie mit ihrer Artillerie im Irakkrieg die Eroberung der Halbinsel Al Faw mit ihren Ölterminals. Stand 2016 ist sie noch im Dienst.

Technische Daten: 3810 t, 118m, 30000+8840 PS, 27kn, Besatzung 170,
Bew: 1x12,7cm Mk45, 2xRafael Mini Typhoon 12,7mm, 2x4 Harpoon anti-ship misilesMk41 VLS for Sea Sparrow+, 2x3 Torpedo 32,4cm, 1 SH-60 Seahawk 
  BaseVehicle  Schiff  
Selbst oder über die Klasse aufgeführt in Operation Sharp Guard 1993-1996 Operation Iraqi Freedom / 2. Golfkrieg 20.3.-1.5.2003 Zwischenfall bei Operation Sea Guardian, 10.6.2020

Vergleichbares in dieser Kategorie

HMAS Anzac FFH-150
HMAS Anzac FFH-150


HMAS Anzac FFH-150
HMAS Anzac FFH-150


HMAS Anzac FFH-150
HMAS Anzac FFH-150


HMAS Anzac FFH-150
HMAS Anzac FFH-150


HMAS Anzac FFH-150
HMAS Anzac FFH-150


HMAS Anzac FFH-150
HMAS Anzac FFH-150





Eine vollständige Liste von mir verwendeter Quellen befindet sich in Weiteres/Literatur
Info von Wikipedia wird meist nicht explizit aufgelistet.